Artikel 1 - 20 von 40

Frankreich

Weißweine aus Frankreich bei starweine.de
 

Die Bedeutung des weißen Weins in Frankreich

Der Geschmack des Weißweins aus variiert generell abhängig vom Mikroklima von Gebiet zu Gebiet. Im mediterranen und warmen Süden des Landes entsteht vor allem Bordeaux, aber auch der weiße Wein ist hier beheimatet. Aus dem Anbaugebiet Sauternes stammt ein süßer Dessertwein aus Muscadelle, Sauvignon Blanc sowie Sémillon.

 

Anbaugebiete Frankreich für Weißwein


Die größeren Anbaugebiete für Weißwein finden sich meistens im Norden Frankreichs. In dem kälteren Klima wachsen die weißen Sorten sehr gut und die Rebstöcke können hier die Wurzeln tief in die einzelnen Böden schlagen. Kalk, Sand, Lehm, Kieselgeröll und verschiedene Gesteinseinlagerungen bringen sehr viel Volumen sowie eine delikate Mineralität in den Weißwein aus Frankreich. Dieses gibt es in verschiedenen Qualitätsstufen.


Die mit Abstand am meisten kultivierte Weißweinrebe aus Frankreich ist die Trebbiano Toscano (Ugni Blanc). Diese steht auf etwa 80.000 Hektar Fläche, wobei der Bestand seit mehren Jahren bereits zurückgeht. Ein guter Begriff ist die Ugni Blanc den Liebhabern der Weine aus Frankreich trotz der Dominanz im Spiegel der Sorten nur selten. Bei genauer Betrachtung der Lage ist es nicht verwunderlich, denn diese Rebe wird im Südwesten von Frankreich vor allem als Grundlage für Cognac, Armagnac und Branntweine genutzt. In der Gascogne wird diese zudem für einfachen weißen Wein genutzt.


Sehr viel bekannter ist die Chardonnay-Rebe, welche bei den weißen Sorten am ebenfalls häufig angebaut wird, wenn auch in einem geringen Umfang. Im Burgund ist der Chardonnay die Nummer eins bei dem französischen weißen Wein. Aus dieser wird beispielsweise der bekannte Chablis gekeltert.


Bedeutend ist diese jedoch auch in der Champagne, wo sie eine der wichtigsten Sorten für den Champagner ist.
 

Anbaugebiete für weiße Weine aus Frankreich

 

Ein weiteres Weinanbaugebiet, welches vor allem aufgrund der trockenen, süßen und der habtrockenen Weine bekannt ist, ist das Val de Loire oder das langgestreckte Loiretal. Dabei handelt es sich um einen sich über einige hundert Kilometer erstreckenden Verbund von Gebieten für den Anbau, zu welchen von West nach Ost die Regionen Pays Nantais, Touraine, Centre, Anjou-Saumur und die südliche Loire gehören. Generell spielt im Elsass der Riesling eine spezielle Rolle. Vor allem in den nördlichen Anbaugebieten in Frankreich finden sich ebenfalls die Sorten Weißburgunder, welcher hier Pinot blanc genannt wird und der Riesling. Das Besondere am Riesling aus dem Elsass ist, dass jene von den Moselweinen her berühmte Traube in Frankreich lediglich in dieser Region und in einem kleineren Teil Lothringens zulässig ist.


Die Winzer bauen den weoißen Wein in Frankreich in den einzelnen Teilen des Landes unterschiedlich aus. So werden im Süden meistens anmutige Cuvées aus verschiedenen Rebsorten hergestellt, im Norden eher sortenreine Weine.


Der weiße Wein aus Frankreich reift meistens im Fass aus Eiche auf der Hefe, dies dauert einige Monate bis zu etwa zwei Jahren. Hierdurch erhalten die weißen Weine eine hohe Körperlichkeit, Volumen und sehr viel Kraft.

 

Die bekanntesten Sorten für weiße Weine aus Frankreich

 

Der französische weiße Wein entsteht aus unterschiedlichen Rebsorten. Die meisten davon stammen aus Frankreich und haben sich in vielen Ländern der Welt verbreitet. Sauvignon Chardonnay und Blanc gehören dabei zu den bekanntesten Sorten, aus welchen die Franzosen wohlschmeckende Weise schaffen. Im ganzen Land aber wachsen noch mehr Sorten wie Muscat, Sémillon, Melon de Bourgogne, aus welchem der bekannte Muscadet geschaffen wird, Ugni Blanc und Auxerrois. Der Riesling wächst ebenfalls auf französischem Boden und der Chardonnay gehört zu den besten Sorten des weißen Weins.


Was für die Deutschen der Riesling ist, ist für die Franzosen der Chardonnay. Aus jener Chardonnaytraube entstehen hochwertige und vielseitige Weine. Je nach der Reife der Traube reicht die Möglichkeit eines Chardonnays von frisch, grasig und jung bis hin zu trockenen und wuchtigen Weißweinen.

 

Ihr starweine.de Team